FrauenTrainingsZentrum

Bildquelle: technosert electronic GmbH

FiT Frauen in die Technik


Das Arbeitsmarktservice unterstützt Frauen, die einen Lehrabschluss in einem handwerklich-technischen Beruf erwerben wollen.

 

Dazu werden in den Regionalgeschäftsstellen sogenannte FiT-Sprechtage abgehalten. Haben Sie Interesse an einem Beruf mit guten Zukunftsaussichten? Dann melden Sie sich für einen Sprechtag an – entweder direkt in ihrer Geschäftsstelle des AMS oder bei der FiT-Beraterin des Vereines ALOM (07289 4126).

 

Beim Sprechtag erfahren Sie, welche FiT-Ausbildungen das AMS für Kundinnen aktuell anbietet und finanziert.

Die handwerklich-technischen FiT-Ausbildungen sind zweistufig aufgebaut: Im Kurs  "technische Vorqualifizierung" erhalten Sie eine Basisbildung für die anschließende Qualifizierung. Ein Praktikum kann Ihnen einen Einblick in die technisch-handwerkliche Arbeitswelt geben. Im anschließenden handwerklich-technischen Kurs erwerben Sie das praktische und theoretische Wissen und den Lehrabschluss.  

 

Während der gesamten Ausbildung können Sie eine Beratung und Begleitung in Anspruch nehmen. Teilnehmen können alle arbeitsuchenden Frauen. Für die Dauer der Teilnahme erhalten Sie Arbeitslosengeld oder eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts.